Intercredit

Intercredit ist die ideale Factoring Variante für umsatzstarke Unternehmen, welche den Bereich der Kundenbuchhaltung und das Forderungsmanagement selbst gut organisiert haben und verschiedenste organisatorische Gründe gegen eine Auslagerung der Debitorenbuchhaltung sprechen.

Eine hohe Kunden- und Rechnungsanzahl kennzeichnet Ihr Geschäft. Wenn Sie an Factoring denken, dann stehen hauptsächlich die Umsatz- und Expansionsfinanzierung im Vordergrund. Treffen diese Überlegungen zu, dann ist Intercredit als Factoringvariante die optimale Lösung für Sie.

Intercredit funktioniert ganz einfach. Sie verkaufen im Rahmen eines Factoringvertrages Ihre Rechnungen an A.B.S. Factoring und erhalten dafür umgehend als Kaufpreisanzahlung den vereinbarten Prozentsatz.

Im Regelfall sind das bis zu 90 Prozent, der Nettobetrag ist damit sofort finanziert. Der Restbetrag wird nach Erhalt der Kundenzahlung an Sie überwiesen.

 

Ihre wichtigsten Vorteile

 

  • dynamische, der Umsatzentwicklung angepasste Finanzierung
  • das Debitorenmanagement inklusive Mahnwesen verbleibt bei Ihnen
  • kombinierbar mit Absicherung gegen Zahlungsausfälle/Delcredere-Übernahme durch A.B.S. Factoring oder über eine bereits bestehende Kreditversicherung (Zwei-Vertrags-Modell)
  • Bilanzverkürzung und Verbesserung diverser Bilanzkennzahlen, wichtig im Zusammenhang mit Basel III

 

Intercredit – der Ablauf

 

Sie übertragen wöchentlich Ihre Offene Posten-Liste per Internet und melden uns im gleichen Intervall neue Umsätze, erhaltene Kundenzahlungen und Abzüge (Skonti, Rabatte und andere Erlösschmälerungen).

Beim Intercredit Factoring werden die Debitorenbuchhaltung und das Mahnwesen “treuhändisch” durch Sie für A.B.S. Factoring geführt.

Die Schritte im Einzelnen:

  • nach Fakturierung versenden Sie wie bisher die Rechnungen im Original an Ihre Kunden
  • falls vereinbart übermitteln Sie uns Kopien der Rechnungen oder Rechnungs- und Gutschriftsjournale per Post, Fax oder als pdf über das Internet
  • A.B.S. Factoring überweist Ihnen den vereinbarten Kaufpreis auf Ihr Konto bei Ihrer Hausbank
  • für die Zahlungen Ihrer Kunden wird ein Zahlungseingangskonto eingerichtet. Nach Möglichkeit wird das bestehende Konto weiter verwendet
  • von diesem Konto erhalten Sie weiterhin den Kontoauszug im Original und die Gutschriftsbelege. Wir erhalten eine Kopie des Kontoauszuges direkt von der Bank
  • Die Zahlungseingänge auf diesem Konto werden von A.B.S. Factoring abgeschöpft
  • wöchentlich werden die offenen Posten abgestimmt, die Offene Posten-Liste wird uns dabei auf elektronischem Weg zur Verfügung gestellt
  • der von A.B.S. Factoring einbehaltene Kaufpreisrest wird an Sie überwiesen

 

Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte direkt unsere Berater.