Ihre Kunden zahlen nicht? So kommen Sie schneller an Ihr Geld!

Kommt Ihnen diese Situation bekannt vor? Sie ärgern sich, weil ihr Kunde sich wieder einmal zu lange Zeit für die Bezahlung einer offenen Rechnung lässt und müssen deswegen extra Zeit und Kosten einplanen. Beinahe jeder Unternehmer und jede Unternehmerin kennt dieses Szenario. Haben Sie schon einmal daran gedacht, Ihre offenen Forderungen an Experten zu übergeben? Roland Zuckerstätter, Geschäftsführer der Eurincasso GmbH, weiß, worauf es bei zu spät zahlenden Kunden ankommt. Seit über 30 Jahren ist er im Inkassogeschäft tätig und verrät Ihnen, welche Vorteile Sie durch die Übernahme der Forderungen zur Betreibung durch die Eurincasso GmbH  genießen und sagt Ihnen auch ehrlich, was Sie am Ende des Tages davon haben.

Ein effektives Inkasso bedarf spezieller Kenntnisse und Fähigkeiten.

Roland Zuckerstätter

Geschäftsführer der Eurincasso Gesellschaft m.b.H.

Was ist überhaupt ein Inkassounternehmen?

Der Begriff Inkasso bezeichnet die geschäftsmäßige Beitreibung oder Einziehung fälliger Forderungen, zum Beispiel einer offenen Rechnung. Ein Inkassounternehmen ist ein Unternehmen mit der Aufgabe, andere Firmen dabei zu unterstützen, offene Forderungen bei deren Schuldnern einzutreiben. In Wahrnehmung dieser Aufgaben fordern Inkassounternehmen Ihre Schuldner auf, die offenen Forderungen zu begleichen und führen die gesamte Korrespondenz, die nötig ist, um so schnell wie möglich Geld für Ihre erbrachte Leistung zu erhalten, sodass Sie sich vollkommen Ihrem Kerngeschäft widmen können.

Was bringt ein Inkassounternehmen?

R.Z.: „Ganz entscheidend ist der „third part effect“ – die Einschaltung eines außenstehenden Dritten wirkt oft nahezu Wunder – ohne viel Emotionen können Lösungen erarbeitet werden, welche zwischen Gläubiger und Schuldner nicht mehr denkbar gewesen wären, weil man sich einfach schon zu sehr entzweit hat!“

Mittlerweile entscheiden sich zahlreiche Unternehmen dafür, das Forderungsmanagement zu übergeben und das Einziehen von Forderungen auf Inkassounternehmen zu übertragen.

Wie bereits erwähnt, helfen seriöse Inkassounternehmen dabei, Ihr Geld für erbrachte Leistungen schneller zu erhalten. Wie bei vielen Outsourcing-Vorgängen liegen die Gründe für eine Übernahme ganz besonders in der Kostenersparnis und den besonderen Kompetenzen des Dienstleisters. Und wenn Sie es noch einfacher wollen, dann setzen Sie alles in die Hände erfahrener Experten: Mit der Übernahme Ihres Debitorenmanagements durch die A.B.S. Factoring haben Sie nicht nur jederzeit ein professionelles Rechnungsmanagement garantiert, Sie sind auch durch den sofortigen Liquiditätszufluss nicht mehr von der Zahlungsmoral Ihrer Kunden abhängig und bleiben liquide. Mit der Kombination von A.B.S. Factoring und Eurincasso behalten Sie den optimalen Überblick über ihre Forderungen.

R.Z: „Durch meine langjährige Erfahrung im Inkassogeschäft gibt es kaum Fallkonstellationen im Inkassobereich, die nicht schon einmal über meinen Schreibtisch gewandert wären – sehr rasch kann man auf Gegebenheiten reagieren und versuchen, für den Kunden die wirtschaftlich sinnvollste Lösung zu erarbeiten.“

Das Ziel von Inkasso ist es, Ihre berechtigten Forderungen zu erfüllen. Der Schuldner soll also eine Rechnung, die aus einer tatsächlich erbrachten Leistung eines Unternehmens resultiert, bezahlen. Der Gläubiger kann ein Inkassounternehmen bevollmächtigen, in der Regel unbestrittene Forderungen für ihn einzuziehen. Anders als vielleicht ein Inkasso-Schreiben vermuten lässt, ist die Arbeit von Inkassounternehmen darauf gerichtet, als Mittler zwischen Gläubiger und dem säumigen Kunden aufzutreten. Dementsprechend hoch ist auch die Erfolgsquote beim Einziehen von Forderungen durch Inkassounternehmen, die in erster Linie darauf abzielt, im außergerichtlichen Mahnverfahren zu einer Einigung zu kommen.

Wie funktioniert Inkasso?

Wenn ein Schuldner trotz Mahnung auf offene Forderungen eines Unternehmens nicht reagiert und seiner Zahlungsverpflichtung nicht nachkommt, entsteht ein Inkassofall. Beauftragt der Gläubiger dann ein Inkassounternehmen, führt dieses zunächst eine Prüfung durch. Danach folgt eine schriftliche Mahnung an den säumigen Zahler. Sie fürchten durch die Einschaltung eines Inkassounternehmens Kunden zu verlieren? Keine Sorge: Oft genügt bereits eine Inkassomahnung, um Ihre Forderung zu realisieren. Der Empfänger wird im Inkassoschreiben freundlich aufgefordert, die darin ausgewiesenen Beträge zu überweisen. Dieser hat die Möglichkeit gegebenenfalls Einwände gegen die Forderung zu äußern. Verweigert der Schuldner die Zahlung weiterhin, sind gerichtliche Schritte notwendig – geklagt wird jedoch NUR, wenn es unbedingt sein muss und mit vorheriger Absprache des Kunden.

Wer ein Inkassoschreiben in den Händen hält, ist meistens zunächst negativ gestimmt. Doch hierzu gibt es keinen Grund, denn dem Kunden stehen mehrere Handlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Erklärt sich der Schuldner dazu bereit, seine Schulden zu bezahlen, kann das Inkassounternehmen gegebenenfalls Ratenzahlungen, Stundungs- und Vergleichsvereinbarungen mit dem Schuldner vereinbaren. Der Verbraucher hat jedoch zusätzlich zum Rechnungsbetrag und den Mahnkosten die entstandenen Kosten durch die Inkassobeauftragung sowie die Kosten des weiteren Beitreibungsprozesses zu begleichen.

Warum soll ich mich für ein Inkassounternehmen entscheiden? Was sind die Vorteile?

Ziel eines Inkassobüros ist es, eine Einigung zwischen Gläubiger und Schuldner herbeizuführen. Vorteile für den Gläubiger bestehen vor allem darin, die fälligen Forderungen an eine professionelle Firma abzugeben und sich somit auf das Tagesgeschäft konzentrieren zu können. Zudem soll verhindert werden, dass es durch Zahlungsausfälle zu erhöhten Kosten für alle Kunden kommt.

  • Mehr Zeit für Ihr Kerngeschäft durch professionelles Inkasso
  • Individuelle und gezielte Bearbeitung Ihrer überfälligen Forderungen durch erfahrene Mitarbeiter
  • Weltweite Verbindungen zu Partnern und Anwälten
  • Einsatz von Inkassanten vor Ort (in Österreich)
  • Überweisungen erfolgen in gewünschter Währung
  • monatlicher Sachstandsbericht per E-mail oder Post
  • 24h-online-Information über ihren aktuellen Forderungsstand

Wenn Sie noch mehr relevante Fakten bezüglich der Übernahme Ihrer Forderungen brauchen, dann senden Sie uns einfach einen Testauftrag und überzeugen Sie sich selbst. Konkrete Konditionen erarbeiten wir gerne gemeinsam mit Ihnen.

Weitere Informationen zum Thema Inkasso erhalten Sie auch auf www.eurincasso.at

Mehr über EURINCASSO

A.B.S. Factoring kennenlernen

Zurück zur Übersicht